Billige Flugtickets
 FLUGSUCHMASCHINE:
Von:
Nach:
Hinflug:
 .  .    
Rückflug:
 .  .    
Reisende:
 NAVIGATION:

billigflieger-tickets.de
Startseite
billigflieger-tickets.de
Forum
billigflieger-tickets.de
Billigflieger News
billigflieger-tickets.de
Flughafen
billigflieger-tickets.de
Airlines
billigflieger-tickets.de
Gutscheine

billigflieger-tickets.de
Werbung schalten
billigflieger-tickets.de
Impressum
billigflieger-tickets.de
Kontakt



 Forum: Airlines

Probleme mit Ryanair
Gepostet von: Andreas
Ich habe den Brief ins englische übersetzt! Ryanair reagiert sonst nicht.

An die Beschwerdestelle der Fluggesellschaft Ryanair

Thema: [Probleme] der übelsten Sorte

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte mich an dieser Stelle und mit diesem Brief für eine Ungerechtigkeit und für zusätzliche Frachtkosten, die mir entstanden sind beschweren. Ich bin etwa seit 10 Jahren Kunde ihrer Fluggesellschaft und habe viele Flugmeilen mit Ryanair absolviert. Ich werde nach diesem Vorfall, der mir und anderen Kunden am Flughafen von Palma de Mallorca am vergangenen Montag zugestoßen ist infrage stellen, ob ich weiter mit Ryanair fliege. Hier nun die Fakten:

Referenznummer: J3D7GL
Flugnummer:3783 Palma DE Mallorca via Bremen
Abflugzeit: 19:00 Uhr
Flugsteig: D
Check in: 18:00 Uhr

Vorgang:
ich nahm mit meinem Handgepäck der vorgeschriebenen Größe und des vorgeschriebenen Gewichtes im Warteraum Platz und stellte das Handgepäck neben meinem Sitz ab. Kurze Zeit später machte mich eine Angestellte, die sich als ihre Angestellte ausgab, jedoch keinerlei Erkennungszeichen ihrer Fluggesellschaft an sich trug, darauf aufmerksam, dass mein Gepäckstück zu groß sei und ich es jetzt aufgegeben müsste. Ich erwiderte, dass ich genau dieses Gepäckstück von Bremen nach Palma DE Mallorca auf dem Hinflug mitnehmen durfte. Ihre Mitarbeiterin, die ich unten weiter beschreibe, ließ sich kundenunfreundlich auf keinerlei Nachkontrolle von Gewicht und Größe ein. Sie wollte mir sofort den Flug verweigern. Das ist nichts anderes als Erpressung. Ich fand dieses Benehmen der Art unverschämt, grob und ehrverletzend, dass ich mich nun an Sie wende. Ihre Mitarbeiterin wollte sich weder ausweisen, noch ihren Namen nennen und gab auch nicht ihre Dienstnummer preis. Im Gegenteil: Sie wollte die Flughafenpolizei rufen. All das wurde von Zeuginnen, die ich benennen kann und in einem Rechtsverfahren auch tun würde gesehen und könnte leicht unter Eid bestätigt werden. Ihre Mitarbeiterin schien über Maße, Gewicht und über derartige Vorgänge in keinster Weise informiert zu sein. Letztendlich, da die Abflugzeit nahte, habe ich mich entschlossen die Strafgebühr für meinen Handgepäck zu zahlen. Sie können sich denken dass ich darüber sehr verärgert bin und diese Ungerechtigkeit nicht hinnehmen werde. Zurück in Bremen, wo im Check in sowohl einer Waage wie eine Gepäckschablone steht, habe ich mein Gepäckstück noch einmal untersucht. Beides ergab ihre geforderte Größe und das geforderte Gewicht des Handgepäcks. Ich hatte das Gefühl, dass ich wahllos aus einer Reihe von Fluggästen herausgepickt wurde. Ich möchte Ihnen nicht den Vorwurf eines so genannten Kopfgeldes machen, aber mir ist mit ihrer Fluggesellschaft bereits Ähnliches auf einem Flug von Tampere/ Finnland nach Bremen passiert. Hier hatte mein Gewicht plötzlich drei Kilo über Gewicht. Ich bezahlte damals über 100 Euro. Ich habe mich sehr darüber gewundert, denn vor und nach dem Flug hatte es dieses zusätzliche Gewicht nicht. Auch dieses können Zeugen belegen. Ich frage sie nun, was davon ist Zufall und was ist Absicht?
Es dürfte Ihnen mit den folgenden Angaben nicht schwer fallen, die entsprechende Angestellte im Flugsteig Check In Palma DE Mallorca zu identifizieren.
Sie war etwa 25 Jahre alt
165 cm groß
Sie trug eine dunkelumrandete Brillen. Sie hatte ein schmales Gesicht und mittelblonde Haare sowie braune Augen. Sie weigerte sich nach mehrmaligen Bitten ihren Vorgesetzten zu holen, sowie mit einem Zollstock mein Handgepäck zu messen.
Ich darf Sie bitten, diese Angelegenheit so schnell wie möglich zu regulieren, das Verhalten ihrer Mitarbeiterin zu entschuldigen und mir die 30 € auf mein Konto zu überweisen. Ich habe für diesen Vorgang Zeugen und Fluggäste, die ähnlich wie ich ungerecht behandelt wurden. Sollte ich in den nächsten 2 Wochen keine Stellungnahme von Ihnen erhalten, zwingen Sie mich den Rechtsweg einzuschlagen und mit diesen Vorwürfen an die Öffentlichkeit, die DPA, Reuters, etc. zu gehen. Ich hoffe auf Ihr Verständnis und ihr Rechtsgefühl und verbleibe

Mit besten Grüßen

Andreas Poppe


Anlagen

Kontoverbindung:

Fotos:
Dokumente
Beantwortet von: flynot
das sind eure probleme! andere leute suchen verzweifelt ruhe vor dem ganzen fluggeräuschmüll. wisst ihr, was ihr anderen leute antut?
Beantwortet von: Early
That kind of thniikng shows you're an expert
Beantwortet von: Felisah
Die m ssen erst noch eingescannt und an uns gciehsckt werden. Ich denke innerhalb der n chsten Tage werden wir sie haben. Bitte noch etwas Geduld.
Billigflieger Forum
 LATEST NEWS:
billigflieger-tickets.de
billigflieger-tickets.de
billigflieger-tickets.de


another quality page powered by